+++ Fahrzeugsegnung und Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen 2021 +++

Nachdem unser TSF am 11. Oktober 2019 seinen Weg von der Firma Furtner + Ammer KG nach Köttmannsdorf fand, konnte es vergangenen Samstag im kleinen Feuerwehrkreis feierlich eingeweiht werden. Pfarrer Mayr aus Sassanfahrt segnete und weihte unser Fahrzeug inklusive des neu angeschafften Hängers in einer kurzen Zeremonie. Anschließend konnte Kommandant Manfred Wittmann als eine seiner letzten Amtshandlungen den symbolischen Schlüssel von Bürgermeister Homann entgegen nehmen.

Nach der Zeremonie folgte die aufgeschobene Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen unter Einhaltung der Hygienemaßnahmen.
Nachdem die Berichte über das vergangene Coronajahr recht kurz ausfielen, kam man schnell am Tagesordnungspunkt der Neuwahlen an.

Unsere beiden langjährigen Kommandanten Manfred Wittmann und Karlheinz Krolikowski traten in der Kombination nach 18 Jahren als 1. und 2. Kommandant nicht mehr zur Wahl an. Unter ihrer Führung ist im Jahr 2004 das erste Fahrzeug, ein Ford Transit der FF Röbersdorf, nach Köttmannsdorf gekommen. Bereits 2007 konnte durch ihre Bemühungen das alte LF8 der FF Altendorf in Köttmannsdorf übernommen werden. Bis zum 11.10.2019 lieferte uns dieses Fahrzeug treue Dienste. Ihnen ist es zu verdanken, dass unser neues TSF in dieser Ausstattung in unserer Halle steht. 18 Jahre lang haben sie die Geschicke der Feuerwehr Köttmannsdorf gelenkt und sie zu dem gemacht was sie heute ist. Nun ist es für beide an der Zeit gekommen die Führung der FF Köttmannsdorf der nächsten Generation zu übergeben.

Als neuer 1. Kommandant wurde schließlich Lukas Wittmann gewählt. Als stellvertretender Kommandant bzw. Kommandantin ist Lara Stöhr ins Amt gewählt worden. Laut Bürgermeister Homann ist sie die erste weibliche Kommandantin in der Marktgemeinde Hirschaid und eine der wenigen Kommandantinnen im Landkreis Bamberg.

Als 1. Vorstand wurde Andreas Krolikowski in seinem Amt bestätigt. Andreas Behr wurde als 2. Vorstand ins Amt gewählt.

Wir wünschen der neuen Führungsriege der FF Köttmannsdorf alles Gute!

 

Die nach 18 Jahren als Team ausscheidenden Kommandanten. 1. Kommandant Manfred Wittmann (rechts) und 2. Kommandant Karlheinz Krolikowski (links)

Fahrzeug und Hänger der FF Köttmannsdorf am Tag der Segnung.

Von links nach rechts: KBM Abschnitt 5/3 Jörg Raber, 1. Kommandant Lukas Wittmann, 1. Bürgermeister Klaus Homann, 2. Kommandantin Lara Stöhr, KBI Abschnitt 5 Tobias Schmaus

Von links nach rechts:
2. Vorstand Andreas Behr, 1. Vorstand Andreas Krolikowski, 1. Kommandant Lukas Wittmann, 2. Kommandantin Lara Stöhr.

Die neue (vorne) und alte Führung (hinten) der FF Köttmannsdorf.

 

+++ Einsatz, 09.07.21, 05:51 Uhr +++

Unterführung B505 unter Wasser

Heute Morgen wurden wir zur Unterführung der B505 zwischen Köttmannsdorf und Erlach alarmiert. Dort stand ein Fahrstreifen ca. 10 cm unter Wasser. Wir befreiten die Schächte von Dreck damit das Wasser wieder ablaufen kann. Nach circa 30 Minuten waren wir zurück am Standort.

+++ Informationen zu Neuwahlen und Fahrzeugsegnung +++

Aufgrund der Corona Pandemie konnte unsere Jahreshauptversammlung inklusive Neuwahlen noch nicht stattfinden. Sobald es Lockerungen gibt und die Inzidenzen es erlauben, wird diese nachgeholt.

Auch ein Termin für eine mögliche Nachholung der Fahrzeugsegnung ist noch nicht bekannt. Ob und wann diese stattfindet wird rechtzeitig in den gängigen Kanälen bekannt gegeben.

+++ Hinweise zum Übungsdienst während der Corona Pandemie +++

Aufgrund der aktuellen Coronalage ist es immer nocht nicht möglich Übungen als Präsenzveranstaltungen abzuhalten.

Die weiteren Übungsdienste finden wie bereits das ganze Jahr weiterhin als Onlineschulungen statt.

Sobald es Lockerungen im Bereich des Übungsdienstes gibt, werden wir Euch informieren.

+++ Einsatz 12.04.2021, 02:33 Uhr, B3-Zimmerbrand Sassanfahrt +++

In den Morgenstunden des 12.04.2021 wurden wir nach Sassanfahrt zu einem vermeintlichen Zimmerbrand alarmiert.

Die Erkundung der örtlich zuständigen Feuerwehr Sassanfahrt ergab, dass es sich glücklicherweise nur um einen glimmenden Karton handelte, der das Gebäude teilweise verraucht hatte. Die Räumlichkeiten wurden von der FF Sassanfahrt belüftete und den Eigentümern übergeben.

Nach etwa 15 Minuten im Bereitstellungsraum konnten wir wieder einrücken.